Impulse zur Achtsamkeit

Arbeitsblätter "Achtsame Wege aus der Depression"

Leser*innen meines Buches "Achtsame Wege aus der Depression" finden hier einige Arbeitsblätter zu den darin enthaltenen Selbsterkundungsübungen.

>>Download

Kommentierte Literaturliste

An dieser Stelle möchte Ihnen einige Buchempfehlungen ans Herz legen, die sich aus verschiedenen Blickwinkeln mit dem Thema Achtsamkeit beschäftigen und sich gut als Einstiegslektüre eignen.

MBSR

  • J. Kabat-Zinn (2013). Gesund durch Meditation. München: Droemer Knaur
    Die Neuauflage des Klassikers zum MBSR-Acht-Wochen-Kurs.
  • J. Kabat-Zinn (2015). Im Alltag Ruhe finden. München: Droemer Knaur
    Das praxisnahe Buch vermittelt Hintergrundwissen zu MBSR und enthält viele leicht umsetzbare Anleitungen bezogen auf Achtsamkeitsübungen im Alltag.
  • J. Kabat-Zinn (2013). Achtsamkeit für Anfänger. Freiburg: Arbor
    Das CD-Buch vermittelt einen Einstieg in die MBSR-Praxis und kann ein täglicher Begleiter auf dem Weg der Achtsamkeit sein. Die Dauer der Meditationen ist kürzer gehalten als auf den anderen MBSR-CDs. Die CD kann ohne Vorkenntnisse genutzt werden.
  • L. Lehrhaupt (2012). Die Welle des Lebens reiten. München: Kösel
    Ein Praxisbuch mit vielen Übungen, das eine gute Unterstützung bietet, die Inhalte des MBSR-Kurses zu vertiefen.

MBCT

  • M. Williams & D. Penman (2015). Das Achtsamkeitstraining. 20 Minuten täglich, die Ihr Leben verändern. München: Goldmann                                                                    Das Buch vermittelt einen leicht verständlichen Einblick in die Inhalte des MBCT-Kurses und enthält eine Audio-CD mit angeleiteten Übungen.
  • H. Alsleben (2014). Ein Kurs in Achtsamkeit. MBCT: der heilsame Weg aus Niedergeschlagenheit und Depression. München: Arkana                                              Ein Wegbegleiter durch den MBCT-Acht-Wochen-Kurs.       
  • P. Meibert (2014). Der Weg aus dem Grübelkarussell. München: Kösel                 Beschreibt den achtwöchigen MBCT-Kurs.                                                      

Achtsamkeit und Mitgefühl

  • E. van den Brink & F. Koster (2013). Mitfühlend leben. Mit Selbst-Mitgefühl und Achtsamkeit die seelische Gesundheit stärken: Mindfulness-Based Compassionate Living - MBCL. München: Kösel
    Ein Vertiefungskurs bezogen auf Mitgefühl und Selbstmitgefühl.

Achtsamkeit, allgemein

  • H. Mayer (2015). Achtsam leben. Das kleine 1x1 für ein Leben im Hier und Jetzt. München: Scorpio
  • E. Goldstein (2014). Der Jetzt-Effekt. Sich mit dem gegenwärtigen Moment verbinden und das Leben verwandeln. Freiburg: Arbor

Meditation, allgemein

  • J. Kornfield (2005). Meditation für Anfänger. München: Goldmann
    Eine gute Einstiegslektüre für Meditationsanfänger und eine Möglichkeit der Vertiefung für geübte Meditierende
  • M. Mannschatz (2015). Meditation. München: GU
    Eine empfehlenswerte Einstiegslektüre für Meditationsanfänger mit vielen hilfreichen Abbildungen, die eine gute Orientierung bieten. Das Buch enthält eine Audio-CD mit angeleiteten Meditationen.

 >> Liste als PDF

Alle Literaturempfehlungen wurden zuletzt im Juni 2016 auf ihre Aktualität überprüft.

Der stille Begleiter

Ich möchte Ihnen eine Geschichte über den Atem erzählen, der uns ein Leben lang ein stiller Begleiter ist.

Der stille Begleiter

Eine traurige Frau klagte einem weisen alten Mann ihre Einsamkeit. Dieser hörte ihr aufmerksam zu und sagte dann: „Wir sind niemals wirklich einsam in unserem Leben. An unserer Seite ist stets ein stiller Begleiter."


Die Frau sah ihn ratlos an, da sprach der alte Mann weiter: „Wer das sein soll, fragst du dich? Es ist der Atem. Wenn wir ihn wahrnehmen, sind wir verbunden mit dem gegenwärtigen Moment, denn der Atem findet nur jetzt statt."


Er schwieg, wissend, dass die Frau ihre Aufmerksamkeit nun auf ihren Atem gerichtet hatte.


Mit holpriger Stimme antwortete sie: „Ich nehme meinen Atem wahr. ... Aber, das ist nicht angenehm. ... Er ist so unruhig, ... so ... aufgewühlt. ... Das will ich gar nicht spüren!"


Da gab der Alte zur Antwort: „Der Atem ist ein Spiegel unserer Stimmungen. An seinem Rhythmus können wir erkennen, wie wir uns fühlen. Es ist verständlich, Unangenehmes nicht fühlen zu wollen. Doch wenn wir nicht länger versuchen, Einfluss zu nehmen, und den Atem einfach sein lassen, so wie er gerade ist, lehrt er uns loszulassen. Er findet von ganz alleine seinen natürlichen Takt. Der Atem ist wie ein Anker für uns, der uns in schwierigen Zeiten hilft, uns immer wieder in uns selber zu stabilisieren."


Der Weise spürte, wie sich der Atem der Frau beruhigte und sah, wie ihr Gesicht weicher wurde. „Das Erstaunliche jedoch ist, dass wir unseren Atem im Alltag oft gar nicht wahrnehmen. Wir spüren nicht seine Lebendigkeit und wie treu er uns durch das Leben begleitet. Meist werden wir uns seiner erst dann bewusst, wenn er durch eine Krankheit beschwerlicher wird."


Der alte Mann machte eine Pause und lies seinen Blick auf der Frau ruhen. Diese war sichtbar bewegt von seinen Worten. Nach einer Weile sprach er erneut zu ihr: „Wende diesem stillen Freund immer wieder deine Aufmerksamkeit zu, und du wirst spüren, wie er dich durchs Leben trägt. So wirst du viel über das Leben lernen."

© Heike Alsleben

ebook zum Thema "Mitgefühl"

Ein Tipp für Sie, wenn Sie sich über die Praxis des achtsamen Mitgefühls informieren möchten.

Die Forscherin Tania Singer und Matthias Bolz stellen auf der Website Mitgefühl in Alltag und Forschung ein kostenloses ebook zur Verfügung, welches in umfassender Weise über Mitgefühl informiert. Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen.

Achtsamkeit - die neue Glücksformel?

Ein SRF-Video-Interview mit Jon Kabat-Zinn.

Anlässlich eines Besuchs in der Schweiz entstand im Februar 2016 im Rahmen der Sendung "Sternstunden Philosophie" von SRF Kultur ein sehenswertes, inspirierendes Video-Interview mit Jon Kabat-Zinn, dem Begründer des MBSR-Acht-Wochen-Kurses. Überzeugen Sie sich selbst:

>> Link zum Video

Magazin für Achtsamkeit: moment by moment

Eine Empfehlung für alle, die neben Büchern auch gerne Magazine lesen.

Seit Herbst 2016 gibt es an Bahnhofskiosken das Magazin "moment by moment", das auf sehr fundierte und inspirierende Weise über die vielfältigen Facetten der Achtsamkeitspraxis informiert.

Schauen Sie mal rein!